Wichtige Informationen rund um Ihren Cholesterinspiegel - Cholesterinspiegel.de

Aktiv leben für gute Cholesterinwerte

Frau beim SchwimmenNeben einer ausgewogenen Ernährung wirkt sich Aktivität im Alltag günstig auf den Cholesterinspiegel aus. Mehrmals wöchentlich empfehlen sich moderate Trainingseinheiten, d.h. man sollte sich bewegen, aber dabei nicht zu sehr auspowern. Bevor Sie nach langer Pause mit Sport wieder anfangen sollten Sie einen Fitnesstest machen lassen. Gerade Sporteinsteiger sollten es langsam angehen lassen (z.B. 3x pro Woche je 15 Min.) und dafür nach und nach immer ein wenig länger trainieren, wobei meist 3x pro Woche 30 Minuten ausreichend sind. Ausdauersportarten wie Joggen, Nordic-Walking, Langlauf, Wandern, Radfahren und Schwimmen sind besonders geeignet, um den Cholesterinspiegel günstig zu beeinflussen. Sie senken nachweislich die Triglyceridwerte und das „schlechte“ LDL-Cholesterin, während gleichzeitig das „gute“ HDL ansteigt.

Täglich bewegen

Ratsam ist es zudem, kleine Bewegungseinheiten in den Tag einzubauen. Nutzen Sie die Treppen statt des Aufzugs und gehen Sie generell öfter mal zu Fuß. Vielleicht ist ein Spaziergang auch eine schöne Abwechslung zum frühen Fernsehabend? Planen Sie mit Freunden gemeinsame Freizeitaktivitäten, zusammen kann man den „inneren Schweinehund“ besser überwinden.

Entspannen nicht vergessen

Frau macht EntspannungsübungenFür einen gesunden Cholesterinstoffwechsel sind auch ein entspannter Körper und Geist unerlässlich. Chronischer Stress erhöht nachweislich den Cholesteringehalt im Blut. Verschiedene Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Yoga oder Atemübungen sowie regelmäßige Auszeiten vom Alltagsstress geben wieder Kraft und wirken sich letztendlich günstig auf Ihren Cholesterinspiegel aus. „Entschleunigen“ Sie also konsequent Ihr Tagesprogramm und genießen Sie immer wieder Momente der Ruhe und Zeit für sich!

Regelmäßiger Gesundheitscheck ist wichtig

Wichtig ist es auch, dass Sie regelmäßig Ihren Körper beim Spezialisten untersuchen lassen und alle Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen - selbst, wenn Sie keine konkreten Beschwerden haben. So können durch einen kompletten Check-up mögliche Risikofaktoren für Ihre Gesundheit frühzeitig erkannt und behandelt werden. Lassen Sie sich am besten von Ihrem Internisten beraten, welcher Gesundheitscheck für Sie am besten geeignet ist.

Infos zum Gefäß-Check

Infos zum Gefäß-Check

Cholesterin-Film

Film anschauen

Aktuelles

27.03.2017

Molekulargenetik eröffnet Therapieoption gegen Herzrasen

Als Ursache für Herzrasen, das bei Überanstrengung oder Stress auftritt, haben Forscher der Philipps-Universität Marburg ein bestimmtes Gen dingfest gemacht.

zum Artikel ...

24.03.2017

Nüsse schützen vor Darmkrebs

Wer gerne Nüsse isst, für den haben Ernährungswissen- schaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena gute Nachrichten: Nüsse können das Wachstum von Krebszellen im Darm bremsen.

zum Artikel ...

22.03.2017

Auch Wasser ist eine wichtige Nährstoffquelle

Wasser ist nicht nur wichtig für unseren Flüssigkeitshaushalt. Auch die Bedeutung von Mineralwasser für die Mineralstoffversorgung soll anlässlich des Welt-Wasser-Tags am 22.3. in den Fokus gerückt werden.

zum Artikel ...